Unsere Kandidat*innen für die Gemeinderatswahl am 15. März 2020

13.01.2020

Der SPD-Ortsverein Kochel hat am 09.01.2020 einstimmig seine Kandidat*innen für die Gemeinderatswahl aufgestellt. Mit vier Frauen und vier Männern ist die Liste paritätisch besetzt. Der gute Mix aus engagierten jungen und erfahrenen älteren Bewerber*innen stimmt uns zuversichtlich für den anstehenden Wahlkampf. Die Kochler SPD hat sich für eine Verjüngung und ein motiviertes, vielseitiges Team entschieden.

Platz 1
Sebastian Salvamoser
28 Jahre
Student
"Kochel hat ungenutztes Potential. Ich möchte mich im Kochler Gemeinderat dafür einsetzen, dass dieses Potential mit einem klimafreundlichen Tourismus- und Verkehrskonzept voll ausgeschöpft wird. Kochel kann mehr – und muss jetzt für die Zukunft vorsorgen."

Platz 2
Bettina Brüller
34 Jahre
Bildungsmanagment
"Kochel hat eine bunte Jugend! Für deren Wünsche und Belange ich einstehen möchte. Gemeinsam Räume schaffen, kreativ sein und für ein nachhaltiges Angebot einstehen, welches die vielfältigen Interessen der Jugendlichen in der Gemeinde aufgreift."

Platz 3
Martin Schöttler
66 Jahre
IT-Unternehmer
"Im Interesse einer nachhaltigen Wirtschaft, sollten wir darauf achten, dass Kochel seinen Charme nicht verliert. Dies kann nämlich leicht passieren, wenn man nur auf 'höher, schneller, weiter' setzt."

Platz 4
Ruth Malzkorn
30 Jahre
Geschäftsführerin & Bildungsmanagment
"Die Bedürfnisse aller Bevölkerungsgruppen in Kochel sollen im Gemeinderat Gehör finden! Damit Kochel auch für jüngere Personen und Familien attraktiv bleibt, muss es passende Wohnangebote für Alle geben. Dafür möchte ich mich einsetzen."

Platz 5
Klaus Barthel
64 Jahre
M.A., ehem. MdB, Gewerkschaftssekretär, Kreisrat
„Statt einer symbolischen Einheitsliste brauchen wir in unserer Gemeinde ein neues Miteinander. Projekte wie bezahlbare Wohnungen, ein Ortsbus für alle Gemeindeteile, ein Treffpunkt für die Jugend und kluge Bewirtschaftung von Grund und Boden dürfen nicht gleich zerredet, sondern müssen ernsthaft angegangen werden. Für die Vielen, nicht für die Wenigen.“

Platz 6
Angelica Dullinger
59 Jahre
Diplom-Finanzwirtin (FH), Personalrätin
"In der Gemeinde Kochel am See engagieren sich viele Menschen für ein soziales Miteinander. Möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sollen daran teilhaben können, unabhängig vom Geldbeutel oder Status - dafür möchte ich mich im Kochler Gemeinderat einsetzen."

Platz 7
Norbert Warga
66 Jahre
Datenschutzbeauftragter Gewerkschaft der Polizei, Dipl.-Sozialpädagoge, Gemeinderat
"Kochel ist nicht nur für die Reichen da! Für ein soziales und faires Miteinander in allen kommunalen Lebensbereichen unserer Gemeinde!"

Platz 8
Sabine Wolfslast
61 Jahre
Heilpraktikerin
"Um den Status 'Luftkurort Kochel' wieder zu erreichen, setze ich mich für ein komfortables ÖPNV-Netz (Busse und Bahnen) ein als beste Alternative zum Klimakiller Auto. Kurze Takte von früh bis spät in die größeren Städte des Landkreises und in Bergsteigergebiete sind nötig, um dieses Netz endlich attraktiv zu machen."